Eishockey

Home / Eishockey

Spiele 2017/2018

Saisonauftakt gg. Pillnach 1 8:2 Sieg
Starke Leistung der RED CRACKS und auch in der Höhe ein völlig verdienter Sieg
Tore: Bartl (3), Kassek, Lubich M., Winner, Baumgartner, Eidenschink

2. Spiel gg. Pillnach 2  4:2 Sieg
Ein verdienter Sieg gegen sehr defensiver Pillnacher
Tore: Weigert, Hanner, Merkl, Baumgartner

3.Spiel gg Hofdorf  2:4 Niederlage
Große Enttäuschung nach einem spannenden Spiel, das im 3. Drittel fast zu Gunsten der Red Cracks kippte. 2 Kontertore der Hofdorfer brachten die Entscheidung.
Tore: Lubich B., Weber

4.Spiel gg Geltolfing  5:3 Sieg
Gegen Geltolfing zeigten sich die Red Cracks sehr gut eingestellt und diszipliniert, dennoch wurde es am Ende nochmal knapp.
Tore: Weinzierl, Lubich M., Baumgartner (2), Eidenschink

5.Spiel gg Dynamo  0:3 Niederlage
Gegen die starken Dynamos konnte man das Spiel lange Zeit offen gestalten. Es dauerte bis zur 29 Min. ehe den Dynamos das erste Tor gelang. Das 2. Tor zur Vorentscheidung fiel erst in der Schlußminuten. 
Tore: –

6. Spiel gg Ittling  10:0 Sieg
Jederzeit Herr der Lage war man im Spiel gegen die Kondoren. Die Red Dracks siegten überzeugend und auch in dieser Höhe verdient.
Tore: Hanner,Schneider, Pröbstl, Lubich B., Eidenschink, Lubich M., Bartl, Weigert, Kassek (2)

PLAY OFF HALBFINALE GG Hofdorf
Spiel 1: 3:5 Niederlage
Mit einer sehr starken Leistung zeigten sich die Red Cracks ebenbürtig. 3:3 stand es nach dem 2. Drittel. Das 3:4 für Hofdorf fiel in Minute 47. Danach setzten die Red Cracks alles auf eine Karte und mussten leider das 3:5 hinnehmen. Trotzdem eine sehr starke Leistung der Red Cracks

Spiel 2: 3:6 Niederlage
Auch im Rückspiel war man auf Augenhöhe. Das Spiel war umkämpft und so stand es nach dem 2. Drittel 3:4. Im 3. Drittel versuchten die Red Cracks mit aller Macht das Ausscheiden zu verhindern, leider musste man jedoch durch einige Undiszipliniertheiten das 3:5 und schließlich das 3:6 (Empty Net) hinnehmen.

Spiele 2016/2017

Spiel 1
Geltolfing- Red Cracks 17.9. Endstand: 5:8
Die Red Cracks dominierten die Partie. Das Spiel war bis aufs letzte Drittel seitens der Red Cracks recht ansehnlich. Der Sieg hätte deutlich höher ausfallen können.
Tore: Weinzierl (2), Baumgartner (2), Schneider M. (2), Eidenschink, Lubich B.

Spiel 2
Red Cracks – Hofdorf 2.10. Endstand: 2:6
Gegen Hofdorf konnte man das Spiel über die gesamte Zeit offenhalten.
Als den Schiedsrichtern das Spiel aus den Händen glitt fiel kurz vor Schluss die Entscheidung 51. u. 56. 
Tore: Baumgartner (2)

Spiel 3
Pillnach1 -Red Cracks 8.10. Endstand: 9:2
Im ersten und 2. Drittel konnte man den Pillnachern noch Paroli bieten. Im Schlussabschnitt geriet das Spiel durch Undiszipliniertheiten komplett aus den Fugen. Eine Niederlage die man sich in dieser Höhe selbst zuschreiben muss.
Tore: Schneider, Bartl

Spiel 4
Red Cracks- Dynamo 2000 16.10 Endstand: 4:10
Viel zu hoch fiel auch dieses Ergebnis aus. Die Red Cracks zeigen auch weiterhin schönes Eishockey, werden allerdings noch nicht mit den Ergebnissen belohnt.
Tore: Schneider M., Baumgartner (2), Merkl

Spiel 5
Ittling – Red Cracks 12.11. Endstand: 3:12
Spielerisch und läuferisch war Ittling kein Maßstab. Die Red Cracks konnten durch eine engagierte Leistung in regelmäßigen Abständen ihre Tore erzielen. Spielerisch war es nicht das Gelbe vom Ei, allerdings wurde dies durch ein geschlossenes Auftreten kompensiert. Man spürte den Siegeswillen der Red Cracks.
Tore: Schneider M. (4), Weigert (2), Schneider L. (2), Lubich B., Kassek, Baumgartner (2)

Spiel 6
Red Cracks – Pillnach 2 19.11. Endstand: 7:1
Ersatzgeschwächt musste man diese Partie bestreiten. Die Red Cracks taten sich lange schwer gegen die tapfer kämpfenden Pillnacher. Eine engagierte Leistung reichte um diesen Sieg einzufahren. Spielerisch ein ganz ansehnliches Spiel der Red Cracks.
Tore: Schneider L, Baumgartner, Hanner (2), Merkl (2), Seitz

Spiel 7
Red Cracks – Ittling 24.12. Endstand: 6:0 (wurde wegen Terminproblemen nachträglich gestrichen)
Gegen überforderte Ittlinger reichte eine durchwachsene Leistung zu einem standesgemäßen Sieg.
Die Torausbeute hätte deutlich höher ausfallen können.
Tore: Lubich M, Baumgartner (2), Mehrl, Kassek, Eidenschink

Spiel 8
Dynamo – Red Cracks 1.1 Endstand: 10:2 (wurde wegen Terminproblemen nachträglich gestrichen)
Die Dynamos machten es den an diesem Tag sehr schwachen Red Cracks schwer und gewannen auch in dieser Höhe verdient.
Tore: Lubich M., Weinzierl

PRE Playoffs: Red Cracks – Geltolfing 22.01. Endstand 10:5
Die Red Cracks machten bereits im 1. Drittel klar, dass sie unbedingt in die Playoffs wollen.
4:1 stand des vor dem ersten Wechsel. Geltolfing war in diesem Spiel unterlegen.
Tore: Weber, Lubich M., Eidenschink M., Hanner (3), Schneider L., Baumgartner, Weinzierl (2)

Playoff Halbfinale Spiel1: Hofdorf-Red Cracks 12.02. Endstand: 9:3
Ein sehr starkes 1. Drittel der Red Cracks bescherte eine 2:0 Führung.
Im 2. Drittel verlor man komplett den Faden und ging 0:6 baden.
Mit einem 2:6 Rückstand wollten sich die Red Cracks wieder auf das Wesentliche konzentrieren.
Phasenweise gelang dies und das letzte Drittel wurde „nur“ 1:3 verloren.
Alles in allem ein phasenweise guter Auftritt der Red Cracks gegen starke Hofdorfer. Das Ergebnis fiel letztlich zu deutlich aus.
Tore: Bartl, Schneider M., Merkl

Playoff Halbfinale Spiel2: Red Cracks – Hofdorf 25.02.Endstand: 5:7
Eine sehr gute Leistung der Red Cracks machte den Hofdorfern das Leben schwer. Das Spiel war jederzeit offen und der Sieger hätte auch RCG heißen können. Schade aber darauf kann man aufbauen.
Tore: Weinzierl (2), Hanner (2), Lubich M.

Spiele 2015/ 2016

Geltolfing- Red Cracks 26.9. Endstand: 3:7
Nach nervösem Beginn im 1. Drittel, konnten sich die Red Cracks im 2. Drittel steigern und das Spiel für sich entscheiden.In Abschnitt 3 wurde der Sieg nicht mehr aus der Hand gegeben und sicher über die Zeit gebracht. Toller Auftaktsieg der Red Cracks.
Tore: Weinzierl (3), Baumgartner (2), Merkl (2)

Spiel 2
Pillnach1 –Red Cracks 10.10. Endstand: 8:3
Gegen Pillnach 1 konnte man das Spiel im 1. Und 2. Drittel noch offen gestalten (2:1 u. 5:3).
Im 3. Drittel zeigten die Red Cracks allerdings eine desolate Leistung und man kann sich über die deutliche 8:3 Niederlage nicht beschweren.
Tore: Weinzierl, Weber, Weigert

Spiel 3
Red Cracks –Pillnach2 1.11. Endstand: 7:2
Bereits im 1.Drittel merkte man den Red Cracks den Siegeswillen an. Die Red Cracks konnten auch spielerisch überzeugen und die Pillnacher im eigenen Drittel beschäftigen. Nach etwas schwächerem 2.Drittel konnte man sich im 3. Drittel wieder steigern und den Sieg sicher nach Hause bringen.
Tore: Baumgartner (2), Bartl, Eidenschink, Schneider, Reuster, Mehrl

Spiel 4
Ittling – Red Cracks 15.11. Endstand: 0:10
Die Red Cracks waren den Kondoren in allen Belangen überlegen. Nach einem durchwachsenem 1.Drittel konnte man im 2. Drittel das Ergebnis in die Höhe schrauben. Das Spiel geriet durch unglückliche Schiedsrichterentscheidungen teilweise aus den Fugen. Im 3. Durchgang besinnt man sich wieder auf das wesentliche. Der Sieg war zu keiner Zeit des Spiels gefährdet.
Tore: Weigert, Schneider, Merkl (3), Mehrl (2), Bartl, Kassek, Eidenschink

Spiel 5
Red Cracks – Dynamo 12.12. Endstand: 3:14
Die Red Cracks traten stark ersatzgeschwächt an. 3 von 4 Stammverteidigern mussten ersetzt werden.
Kurz gesagt war man den Dynamos in an Belangen unterlegen. Läuferisch und technisch war ein Klassenunterschied zu sehen. Aus solchen spielen muss man einfach lernen und das Ergebnis schnellstmöglich abhaken.
Tore: Baumgartner (2), Weinzierl

Spiel 6
Pillnach 2 -Red Cracks 0:4
In einer engen Partie benötigen die Red Cracks lange bis sie zu ihrem Spiel finden. Das 4:0 wurde erst im letzten Drittel gesichert.
Tore: Merkl (2), Bartl, Pröbstl

Spiel 7
Hofdorf – Red Cracks 2.1. Endstand: 14:0
Die Red Cracks sind den Hofdorfern in allen Belangen unterlegen und verlieren auch in dieser Höhe verdient.

Spiel 8
Red Cracks – Geltolfing 9.1. Endstand 4:5 n.P.
Nach einer desolaten Mannschaftsleistung verlor man gegen die Geltolfinger im Penaltyschiessen.
Gute 15 min im 2.Drittel sind auch in der Kreisliga zu wenig.
Tore: Bartl (2), Merkl, Bauer

Spiel 9
Red Cracks – Pillnach1 23.1. Endstand 19:2
Stark ersatzgeschwächt konnte man in keiner Phase des Spiels gegen die groß aufspielenden Pillnacher mithalten. Nach einem 0:10 im 1.Drittel war die Partie bereits entschieden.
Tore: Baumgartner, Weinzierl

Spiel 10
Red Cracks -Ittling 20.02. Endstand 6:4
In einer zerfahrenen Partie konnten die Red Cracks ihre läuferische Überlegenheit nicht wirklich in Szene setzen und taten sich lange Zeit schwer.
Spielerisch war viel Luft nach oben. Aber auch solche Spiele müssen erst gewonnen werden.
Tore: Baumgartner (2), Schneider, Wessely, Weber (2)

Spiel 11
Red Cracks – Hofdorf 21.2. Endstand 4:6
Trotz knapper Niederlage die beste Saisonleistung der Red Cracks.
Kämpferisch und spielerisch eine sehr ansprechende Leistung überraschte die Hofdorfer.
Nach teils „dreckigen“ Checks konnten die Hofdorfer zwar den 3:2 Rückstand aus dem 1. Drittel drehen, doch die Partie blieb bis zum Schluss offen. Beim Spielstand von 5:4 hatten die Red Cracks 
3mal die Möglichkeit zum Ausgleich.
Tore: Weber, Schneider, Mehrl, Meier

Spiel 12
Dynamo-Red Cracks 5.3. Endstand 5:3
In einem guten Kreisligaspiel mussten sich die Red Cracks erst in den letzten Minuten des Spiels geschlagen geben. Spielerisch und kämpferisch wieder eine sehr ansehnliche Partie der Red Cracks.
Die Leistungen der letzten Spiele macht Hoffnung auf die neue Saison.
Tore: Merkl, Baumgartner, Eidenschink

RCG Oldies back on fire!

RCG Oldies back on fire!

Am Samstag, dem 24.März 2018 war es soweit – nach langer Zeit waren die Oldies der Red Cracks wieder mal...